Cashback

Erhalte Cashback Rabatte bei der Bezahlung des Einkaufs. Diese Produkte und Aktionen helfen dir Cashback zu verdienen.

Cashback ist eine Art Bonusprogramm, denn ähnlich wie beim Sammeln von Meilen erhalten Kunden beim Einkauf oder der Nutzung einer Leistung auch bei Cashback einen Rabatt. Nur wird dieser Rabatt beim Cashback, wie die wörtliche Bedeutung schon erahnen lässt, direkt in Geld erstattet. Allerdings können Cashback Kreditkarten unter Umständen bei sonstigen Konditionen weniger attraktiv abschneiden. Sinnvoll ist also eine Auswahl mehrerer Kreditkarten.

Cashback FAQ

Häufige Fragen zu Cashback
  1. Was ist Cashback?

    Cashback ist ein Rabatt beim Einkauf, einer Onlinebestellung oder der Nutzung einer Dienstleistung. Wörtlich bedeutet Cashback, es gibt Bargeld zurück. Der Cashback Rabatt kann in einigen Fällen tatsächlich in Bargeld ausgezahlt werden. Häufiger ist inzwischen allerdings eine entsprechende Gutschrift auf dem Konto.

    Im Gegensatz zum Bonusprogramm wird der Rabatt beim Cashback aber immer direkt in Euro, Dollar oder anderen Währungen gewährt und nicht als Payback Punkte, Flugmeilen oder anderen Einheiten, deren Wert und Einlösebedingungen allein durch das Bonusprogramm bestimmt wird.  Cashback stellt also eine direktere Rabattform dar.

    Cashback kann von verschiedenen Parteien im Verkaufsprozess bezahlt werden: Vom Hersteller, Händler oder vom Anbieter des Zahlungsmittels.

    Während im deutschprachigen Raum Hersteller Cashback und Händler Cashback üblich sind und eine längere Tradition haben, ist das Zahlungsmittel Cashback noch recht unbekannt. Zur Einordnung, ein Beispiel von Hersteller Cashback sind Aktionen wie: Kassenbons vom Kauf von 5 Stück eines Produkts aus dem Supermarkt an den Hersteller senden und 5 Euro auf das Konto zurück erhalten. Sowas gibt es schon Ewigkeiten.
    Auch Händler Cashback ist allgegenwärtig und wird häufig in Form von Gutschein-Coupons angeboten, etwa: 20% auf Alles.

    Kreditkarten Cashback

    Dagegen wurde bisher das Zahlungsmittel als Quelle des Cashbacks im deutschsprachigen Raum selten mit einbezogen. Das mag vielleicht auch an der hiesigen Vorliebe für Bargeld liegen.
    Zahlungsmittel heisst in diesem Fall häufig Kreditkarte, wobei es auch schon Aktionen mit Google Pay Cashback gab. Beim Kreditkarten Cashback erstattet der Anbieter der Kreditkarte einen Teil der bezahlten Summe als Cashback Rückerstattung zurück. Dies kann von den grossen Kreditkarten Schemes organisiert sein oder dem Anbieter der Karte, also der Bank oder dem Fintech. Regelmässig veranstaltet Visa die 2% Geld-zurück-Aktion, die für alle Visakarten in der jeweiligen Vertriebsregion offensteht. Beispiele für Kreditkarten Cashback sind aktuell Vivid Money, die crypto.com Visakarte und die Curve Kreditkarte. Diese Unternehmen setzen Cashback als Marketinginstrument zur Gewinnung von Neukunden und zur Erreichung von Aufmerksamkeit ein. Während das ausgezahlte Cashback dort wohl häufig komplett aus dem Marketingbudget kommt, berichtet Vivid Money auch von Kooperationen mit einzelnen Händlern.

    Ob es in nächster Zeit eine Mastercard Cashback Aktion geben wird, ist fraglich, nachdem Mastercard mit dem nur halbherzig betriebenen Priceless Specials Bonusprogramm nach einer mächtigen Datenschutzpanne so kläglich eingegangen ist.

    Interessant ist auch, dass systembedingt fast immer Cashback Aktionen von Hersteller, Händler und Kreditkarte kombinierbar sind.

Weitere Cashback Informationen

Infos zu Produkten mit Cashback